Mon-23-09-2019

Rasen vertikutieren - Warum und wie führen Sie Rasenpflege im Frühjahr durch?

Eine bessere Zirkulation der Luft, ein gesundes und kräftiges Grün, die Vorteile durch das Vertikutieren sind umfangreich. Unter anderem ist dieser eben im Frühjahr für das Rasen Belüften verantwortlich, denn mehr Sauerstoff gelangt nach dem erfolgten Vertikutieren besser an die Wurzeln. Gleichzeitig werden unerwünschte Pflanzen wie Unkraut oder auch Moos zuverlässig entfernt. Das Ergebnis: Ein kräftig gru?ner Rasen mit hoher Widerstandsfähigkeit, bestens gerüstet für die täglichen Belastungen im Alltag. Von April bis September ist bei trockenem Wetter und Rasen ein Vertikutieren generell möglich, in den Sommermonaten sollten Sie diese Maßnahme aber nur durchführen, wenn Sie eine anschließende Schonung gewährleisten können. Ist dies nicht der Fall, ist eine Anwendung des Vertikutierers im Frühling bzw. im Spätsommer die beste Wahl. Natürlich ist das Rasen Vertikutieren auch nicht unbedingt obligatorisch. Mit einem prüfenden Blick sowie einer einfachen Harke ermitteln Sie den Bedarf in kürzester Zeit. Ein deutlicherUnkraut- oder Mooswuchs ist bereits ein erster Hinweis, wenn sich dann noch in der Harke mit einem einfachen Durchziehen Reste vom letzten Mähen oder eben Unkraut ansammeln, sollten Sie zum Vertikutierer greifen.

Die Anwendung ist prinzipiell relativ einfach. Sie mähen zuvor den Rasen auf eine Höhe von maximal zwei Zentimetern und legen gleichzeitig die Einschnitttiefe des Vertikutierers auf maximal ein bis zwei Millimeter fest. Mit zu?gigen Bewegungen bearbeiten Sie dann die komplette Fläche erst in Längs-, anschließend in Querbahnen. Entstehen hierbei kahle Stellen, sollten Sie diese direkt nachsäen. Groben Rasenfilz entfernen Sie direkt im Anschluss mit einem Rechen.

 

 

Rasen Vertikutieren

vom Profi

Wir verstehen unser Handwerk und das schon seit einem halben Jahrhundert.

Haben Sie noch Fragen?

Dann melden Sie sich einfach.

Rufen Sie an unter 06181/71622

oder schreiben Sie uns>>

Hand- oder Motorbetrieb: Was ist die bessere Wahl?

Einen großen Einfluss auf die richtige Wahl zwischen hand- und motorbetriebenem Vertikutierer hat die Rasenfläche in Ihrem Garten. Denn generell ist ein handbetriebener Vertikutierer eine günstige Wahl, Modelle finden Sie bereits ab Preisen von deutlich unter 80 Euro in großen Baumärkten oder im Internet. Die starren oder zumindest leicht rotierenden Messer bei einem entsprechenden Modell erfordern aber einen relativ hohen Kraftaufwand, Sie sollten sich in diesem Fall auf eine kleine Fläche oder einzelne Partien im Garten beschränken. Etwas anders sieht es aber wiederum aus, wenn Sie einen großen Rasen vertikutieren möchten. Hier ist die Investition in einem Vertikutierer mit einem zusa?tzlichen Motor definitiv eine sinnvolle Wahl. Denn mit diesem bewältigen Sie auch viele Quadratmeter problemlos, bei der Anwendung sollten Sie aber ein sauberes und gleichmäßiges Ergebnis im Auge haben. So sind viele der per Motor betriebenen Vertikutierer mit harten Untergründen überfordert. Hier können Sie aber mit einem einfachen Gewicht auf dem Vertikutierer nachhelfen, mit einem zusätzlichen Sandsack ist ein Eindringen in die Grasnarbe leicht möglich.