Thu-14-11-2019

Die beliebtesten Pflanzen: Bringen Sie Ihren Garten zum Blühen


Für einen schönen, grünen und blühenden Garten spielen Pflanzen für den Garten eine essenzielle Rolle. Bodendecker, hinausragende Stauden oder die beliebten Kübelpflanzen, mit der richtigen Wahl sorgen Sie für ein Dauergrün, vereinzelt mit bunten Akzenten. Generell unterscheiden sich Sommer- und Winterpflanzen für den Einsatz im eigenen Garten. Während der Buchsbaum und Rhododendron gute Beispiele für Winterpflanzen sind, bilden die klassischen Rosen, Nelken oder auch Sonnenblumen klassische Vertreter der Sommerpflanzen. Gleichzeitig sind dies auch die beliebtesten Varianten, die in vielen Gärten für ein angenehmes Wohlfühlklima sorgen. Dabei sollten Sie selbstverständlich darauf achten, dass auch prinzipiell winterharte Pflanzen unter extremen Bedingungen Schaden nehmen können. Dauerhafter und besonders intensiver Frost sind ein Anzeichen, dass aufgrund beschädigter Wurzeln im kommenden Jahr die Winterpflanzen unter Umständen ausgetauscht werden sollten. Die meisten Sommerpflanzen blühen von Mai bis Spätsommer, also bis in den September, einige Vertreter auch in den Oktober hinein. Pflanzen wie die Margerite oder die Geranie benötigen während dieses Zeitraumes viel Pflege und andauernde, konstante Maßnahmen. Das Entfernen von Blüten oder ein fachgerechtes Zurückschneiden nach der Blüte sichern beeindruckende Ergebnisse.

 

 

 

Gartenbepflanzung

vom Profi

Wir verstehen unser Handwerk und das schon seit einem halben Jahrhundert.

Haben Sie noch Fragen?

Dann melden Sie sich einfach.

Rufen Sie an unter 06181/71622

oder schreiben Sie uns>>

So pflegen Sie die Pflanzen für den Garten einfach und effektiv


Viele Faktoren haben auf ein gesundes Wachstum der Pflanzen in Ihrem Garten einen großen Einfluss. Die Pflanzzeiten, die richtige Handhabung und natürlich auch die Wahl der passenden Pflanzen für die entsprechenden Böden sind nur einige Beispiele. Dabei müssen Sie selbst nicht unbedingt direkt aktiv werden, denn auch mit der Wahl der passenden Pflanzen sorgen Sie für eine gute Pflege. Eine gute Wahl sind die sogenannten Bodendecker als Pflanzen für den Garten, immergrüne Varianten hemmen unter anderem das Wachstum von Unkraut und sorgen für eine optimierte Belüftung des Bodens. Das Ergebnis: Die Wurzeln aller Pflanzen erhalten die beste Versorgung mit Sauerstoff.


In den Blühmonaten der Pflanzen für den Garten hilft ein sorgfältiges Auge, Schäden und Probleme direkt zu erkennen. Verfärbungen auf den Blättern stellen beispielsweise ein deutliches Indiz für einen Schädlingsbefall dar. Entsprechend betroffene Partien der Pflanze sollten Sie großzügig abschneiden. Auch das Entfernen verwelkter Blüten ist ein großer Schritt zur richtigen Pflege. Geht es mit großen Schritten in Richtung Winter, entscheiden die richtigen Maßnahmen über ein Überleben der Pflanzen. Im optimalen Fall stellen Sie diese während der kalten Jahreszeit geschützt, trocken und warm unter. Bei winterharten Pflanzen empfiehlt sich als zusätzlicher Schutz eine hochwertige Isolierung der Wurzeln, wenn dies möglich ist. Auch dauerhafter Frost hat somit keine Auswirkungen.